Feuerwehr Jestetten (Druckversion)

Bitte machen Sie den Weg frei

Einsatz
Einsatz

Die Rettungsgasse rettet im Ernstfall Menschenleben. Bitte machen Sie den Einsatzkräften deshalb den Weg zum Unglückort frei.

Was also tun, wenn im Rückspiegel ein Fahrzeug mit Blaulicht auftaucht?
Vor allem keine Panik. Die Fahrer der Einsatzfahrzeuge rasen nicht, sondern versuchen einen Weg durch den fließenden oder stehenden Verkehr zu finden um zum Unglückort zu gelangen. Um die übrigen Verkehrsteilnehmer auf sich aufmerksam zu machen dienen den Rettungsdiensten die blauen Rundumkennleuchten und das Signalhorn. Ein Mitmensch benötigt Hilfe und deshalb ist es erforderlich so schnell als nur möglich zum Einsatzort zu kommen. Also nochmals, keine Panik aber ermöglichen Sie den Rettungsfahrzeugen das durchkommen. Bleiben Sie aufmerksam. In der Regel folgt auf ein Einsatzfahrzeug noch ein oder mehrere Fahrzeuge.

Auf einspurigen Verkehrswegen

  • Fahren Sie möglichst an den rechten Rand und verringern Sie die Geschwindigkeit oder halten Sie an.
  • Sollte ein Rettungsfahrzeug auf gleicher Höhe mit ihnen sein, so verringern Sie bitte die Geschwindigkeit, damit dieses allenfalls einscheren kann.
  • Stehen sie an einer roten Ampel fahren Sie bitte soweit wie  möglich an den rechten Rand. Ein Meter genügt oft bereits um dem Rettungsfahrzeug die Vorbeifahrt zu ermöglichen.

Auf mehrspurigen Verkehrswegen

  • Beachten Sie bitte, auf mehrspurigen Autobahnen, dass die jeweils am weitesten links fahrenden Fahrzeuge nach links ausweichen. Alle anderen Verkehrsteilnehmer wechseln eine Spur nach rechts.

YouTube-Video Die Rettungsgasse

Bereitstellungsraum

Haben Sie dies auch schon erlebt? Die Feuerwehr fährt mit Einsatzsignal und Blaulicht durch den Ort, und dann stehen sie mit Ihren Fahrzeugen am Straßenrande und die Leute bleiben auch noch im Fahrzeug sitzen.

Insbesondere bei größeren Objekten oder bei unklarer Schadenslage ist es erforderlich die Fahrzeuge am Einsatzort einsatztaktisch korrekt zu platzieren. Würden die Fahrer die Objekte unkoordiniert anfahren könnte es sein, dass die Fahrzeuge, insbesondere bei größeren Gebäuden, auf der falschen Seite stehen oder sich selbst behindern.

Ein falsch aufgestelltes Fahrzeug und zu lange Wege der Einsatzkräfte können einen Einsatzerfolg gefährden. Damit dies möglichst vermieden wird, aber dennoch ein schnelles Eingreifen der Feuerwehr gewährleistet wird, gibt es sogenannte Bereitstellungsräume. Diese geben den Einsatzkräften die Möglichkeit die Fahrzeuge möglichst in der Nähe, aber eben nicht schon am Einsatzobjekt selbst zu platzieren. Die gewählten Bereitstellungräume sind aufgrund taktischer und zeitlicher Überlegungen gewählt worden und sorgen für ein schnelleres Eintreffen am Objekt, als wenn die Feuerwehr im Gerätehaus stehen bleiben würde.

Die Einsatzleitung verschafft sich am Einsatzobjekt ein Bild der Lage und entscheidet dann zusammen mit den Gruppenführern über den erfolgversprechendsten Standort des jeweiligen Fahrzeuges.

In Jestetten haben wir neben dem Gerätehaus selbst zwei weitere Bereitstellungsräume: Diese sind je nach gemeldetem Ereignis entweder in der Hombergstraße mit Fahrtrichtung Alters- und Pflegeheim, oder entlang der Schaffhauserstraße gegenüber der Grund- und Hauptschule (Bushaltestelle).

Wundern Sie sich also nicht, wenn die Fahrzeuge, nach dem diese Sie überholt haben am Straßenrand stehen. Es dient ihrer Sicherheit.

http://www.feuerwehr-jestetten.de/index.php?id=53