Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Banner_19-09-15-01
Banner_19-09-15-07
Banner_19-09-15-03
Banner_19-09-15-04
Banner_19-09-15-02
Banner_19-09-15-05
Banner_19-09-15-06
Autor: FFW Jestetten
Artikel vom 01.07.2019

Tag der offenen Tür; Bericht und Bilder

Viele Gäste bei hochsommerlichen Temperaturen

Keiner mag die Feuerwehr im Einsatzfall als Betroffener bei sich zuhause oder an der Einsatzstelle haben - aber jeder ist froh, dass sie schnell kommt und professionell arbeitet, wenn man sie denn dringend braucht!

Wir sind 24 Stunden an 365 Tagen für unsere Bevölkerung da, geben immer unser Bestes und kommen so schnell wie nur möglich!

Unsere Bürger wissen das, machten uns bei gefühlten 45 Grad am Sonntag die Aufwartung und zollten uns somit auch ihren Respekt.

 

Ehrlich gesagt, rechneten wir bei diesen extrem heißen Temperaturen nicht mit so viel Besuchern, denn schon gesundheits-und altersbedingt bleiben viele bei dieser Hitze lieber im Kühlen.

Auch unsere Zapfanlagen bekamen die Hitze zu spüren, obwohl unsere Bierfässer vorgekühlt waren. Wir haben auch noch nie an einem Fest so viel Mineralwasser verkauft, wie gestern!

Der Tag lief für uns wie geplant. Es war einiges für jung und alt rund um das Gerätehaus geboten. Auch die Küche war gut ausgelastet, die Kaffeestube bekam die Hitze zu spüren und somit lief der Verkauf von Kaffee und Kuchen nicht so gut, wie an anderen Festen.

Die Schwarzbachtalmusikanten sorgten für zünftige Musik und in der Halle und den zahlreichen Sonnenschirmen war es mit einem lauen Lüftchen auszuhalten.

Kurz vor 13 Uhr landete dann der versprochene Rettungshubschrauber Lions 1 und blieb eine ganze Weile, so dass er in Augenschein genommen werden konnte.

Die Jugendfeuerwehr engagierte sich mit einem Spielangebot für Kinder und die Raumschaft zeigte, wie eine Menschenrettung bei einem Verkehrsunfall aussieht. 

Hinter dem Gerätehaus stand noch ein Infostand der Alpin Air Ambulance und ein
Trainingshubschrauber mit eingebautem Flugsimulator. Dieser konnte von den Gästen unter fachlicher Anleitung genutzt werden.

Pfarrer Dressel konnte zusammen mit dem Kommando und unserer Bürgermeisterin das neue MTF der Jugendfeuerwehr weihen bzw. der Bestimmung übergeben.

Das Festwochenende ist bereits wieder Vergangenheit und wir sind alle sehr zufrieden. Somit hat sich die akribische Vorbereitung für uns gelohnt und unser Kommandant meinte, dass er sehr stolz auf uns sei.

 

Ihre Schlagkraft zeigte die Feuerwehr zweimal am Tag der offenen Tür.

Erstens bei einem Echteinsatz am Mittag, als die Hälfte aller Einsatzkräfte den Festplatz verließen und die Bewirtung und der Ablauf des Festes im normalen Rahmen weiter lief.

Zweitens, als bereits nach zwei Stunden aufgeräumt war und (fast) alles wieder an seinem Platz stand.

Einen herzlichen Dank gilt es an alle Helferinnen und Helfer zu richten. Wir waren ein großes und schlagkräftiges Team, welches Hand in Hand arbeitete. So machte es einfach viel Spaß!

Link auf die Bildergalerie des Tages:

https://www.feuerwehr-jestetten.de/index.php?id=32&tx_hwfotoalbum_fefoto%5BalbumId%5D=20&tx_hwfotoalbum_fefoto%5BcurrentPage%5D=1&tx_hwfotoalbum_fefoto%5Baction%5D=show&tx_hwfotoalbum_fefoto%5Bcontroller%5D=Album&cHash=279f936920ff44e155e303afd8117bde

Bericht und Bilder: Uwe Kaier

Bilder Übung: Heiko Kübler

 

 

Weihe des neuen Jugendfeuerwehr-MTF; Bild: Ralf Göhrig
Weihe des neuen Jugendfeuerwehr-MTF; Bild: Ralf Göhrig