2017: FFW Jestetten

Seitenbereiche

Hauptbereich

Einsatz - Tödlicher Verkehrsunfall in Lottstetten

icon.crdate07.11.2017

07.11.2017 12.03

Schwerer Verkehrsunfall auf der B 27 forderte zwei Todesopfer

Im Einsatz waren:

Feuerwehr Lottstetten; MTF, LF

Feuerwehr Jestetten; HLF; 2 MTF

1 DRK Notarztwagen Dettighofen

1 DRK Rettungswagen

1 RTW des DRK Ortsvereins Jestetten mit Notarzt Dr. Asael

1 Krankentransportwagen

Rettungshubschrauber Lions 1 der AAA

Polizeiposten Jestetten

Verkehrspolizei Waldshut

Bürgermeister Link, Lottstetten

EL: Kommandant Thomas Kromer, FFW Lottstetten

___________________________________________________________________________

 

Am Dienstag ereignete sich kurz nach 12.00h ein schwerer Verkehrsunfall auf der B 27 zwischen dem Zollübergang Solgen und der Abfahrt nach Lottstetten/Balm. Um 12.03h erfolgte die Alarmierung der Feuerwehr Jestetten mit dem Alarmstichwort "Schwerer Unfall mit zwei beteiligten Pkw; Personen eingeklemmt".

Beim Eintreffen an der Unfallstelle befanden sich beide beteiligte schweizerischen Pkw abseits der Straße an einem Wiesenbord bzw. auf einem Feldweg stehend. Ein Pkw dürfte in die Fahrerseite des anderen geprallt sein. Die zwei Personen, welche sich im seitlich getroffenen Wagen befanden, waren im Pkw eingeschlossen, eine Person war eingeklemmt.

Nach dem Eintreffen der ersten Rettungskräfte am Unfallort und der 1. Sichtung des Notarztes der Notarztwagenbesatzung aus Dettighofen war klar, dass den beiden Personen im seitlich gerammten Pkw nicht mehr zu helfen war. Beide verstarben an der Unfallstelle und wurden von der Feuerwehr Lottstetten mit schwerem Gerät befreit und geborgen.

Die zusätzlich alarmierte Feuerwehr aus Jestetten sorgte für den Brandschutz und unterstützte die Feuerwehr Lottstetten bei ihrer Tätigkeit. Weiterhin wurde während der Bergung ein Sichtschutz aufgebaut. Während der ersten Maßnahmen war die B 27 voll gesperrt.

Ein Rettungshubschrauber, welcher die Einsatzstelle erreichte, wurde nicht mehr eingesetzt und  konnte den Landeanflug abbrechen.

Die dritte am Unfallgeschehen beteiligte Person wurde leicht verletzt mit einem Krankentransportwagen von der Unfallstelle abtransportiert.

An beiden Pkw entstand Totalschaden. Zum Unfallhergang und der Schadenshöhe macht die Feuerwehr Jestetten keine Angaben.

Einen Überblick vor Ort verschaffte sich Bürgermeister Link aus Lottstetten. Der Einsatz wurde von Kommandant Thomas Kromer aus Lottstetten geleitet.

 

Die eingesetzten Helfer entbieten den Angehörigen der Unfallbeteiligten und dem verletzten Autofahrer ihr herzliches Mitgefühl.

 

Link zum Presseportal der Polizei:

www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3781427

  

Bericht und Bilder: Uwe Kaier, Mediensprecher Feuerwehr Jestetten