Seite drucken
FFW Jestetten

Einsatz- Abgerissene Gasleitung in Altenburg

Artikel vom 11.05.2015

Fahrzeuge

  • MTW-1
  • HLF20/16
  • LF8/6

Am Montagmittag, 11.05.2015 wurden gegen 13.15h Rettungskräfte in das Neubaugebiet „Bei der Schanz“ alarmiert. Bauarbeiter waren mit Baggerarbeiten an einer Straße „In der Huob“ beschäftigt, als sie eine  Gasleitung mit dem Bagger abrissen und somit Gas ausströmen konnte.

Die Feuerwehr Jestetten, welche mit drei Fahrzeugen und 13 Angehörigen unter Einsatzleitung des stv. Abteilungskommandanten  Sven Trapp im Einsatz war, schieberte nach Rücksprache mit der Badenova die Gasleitung ab und führte am Einsatzort Messungen durch.

Da sich die abgerissene Leitung zwischen zwei Wohnhäusern befand, wurden auch diese überprüft und Messungen durchgeführt. Nach kurzer Zeit konnte die Einsatzstelle einem Mitarbeiter der Badenova übergeben werden.

Verletzt wurde niemand. Außer der abgerissenen Leitung entstand kein weiterer Sachschaden. Vor Ort befanden sich die Feuerwehr Jestetten, ein Rettungswagen des DRK, der Notarzt aus Stühlingen,  die Badenova, der Polizeiposten Jestetten und ein Messtrupp der Feuerwehr aus Waldshut-Tiengen, welcher nicht mehr zum Einsatz kam.

http://www.feuerwehr-jestetten.de//einsaetze-termine/einsaetze/archive/2015